admin

Fellpflege beim Hovawart

by


Der Hovawart verfügt über ein dichtes, längeres Hundefell, was sein Erscheinungsbild so arttypisch macht. Natürlich ist hierfür eine sorgfältige Fellpflege erforderlich, damit der Hund auch gepflegt aussieht.

Das Fell des Hovawarts kommt in verschiedenen Farben vor. Es gibt Hovawarte mit blondem Fell und es gibt tiefschwarze Hovawarte. Besonders häufig kommen schwarzmarkene Hovawarte vor, bei denen das schwarze Fell durch blonde Marken ergänzt wird. Das Haarkleid der Tiere sollte nicht stumpf sein, sondern leicht glänzend aussehen.

Für ein gesundes Tierhaar ist auch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung des Hundes wichtig. Damit das Fell glänzt, kann das Hundefutter durch ein oder zwei hartgekochte Eier pro Woche ergänzt werden. Was genau sich der Hovawarthalter unter einem gesunden Futter vorstellt, variiert erheblich. So gibt es die Möglichkeit, den Hund mittels BARF, frisch zubereitetem Fleisch oder auch mittels Fertigfutter aus dem Supermarkt oder der Tierhandlung zu ernähren. Gelegentliche Variationen bei der Fütterung sind sinnvoll, damit das Fressen für den Hund nicht eintönig wird. Auf die Fütterung mit erhitzten Geflügelknochen sollte verzichtet werden, weil diese durch die Hitze leicht splittern und sich der Hovawart daran verschlucken kann.

Damit das Fell des Hovawarts nicht verfilzt, sollte es regelmäßig gekämmt und gebürstet werden, besonders während des Fellwechsels. Neben einem gepflegt aussehenden Fell hat eine regelmäßige Fellpflege beim Hovawart auch den Vorteil, dass nicht ganz so viele Tierhaare im Wohnbereich herumschwirren, die dann den Staubsaugerbeutel schnell füllen. Sollte das Haarkleid doch einmal verkleben, hilft nur die Schere, mit der die verklebten Haare entfernt werden können. Auch wenn der Hovawart davon nicht begeistert ist, sollten verklebte Fellzotteln, zum Beispiel hinter den Ohren, baldmöglichst entfernt werden, damit wieder Luft an die Tierhaut kommt. Waschen und baden ist beim Hovawart eher nicht so beliebt, kann aber sinnvoll sein, wenn das Haarkleid stark verschmutzt ist.

Hovawart Anschaffung

by


Die Hovawart Anschaffung wirft viele Fragen und Überlegungen auf, die angehende Hundebesitzer im Auge behalten sollten.

Bevor ein größerer Hund wie der Hovawart angeschafft wird, sollten die räumlichen Voraussetzungen näher betrachtet werden. Ein Hovawart braucht Platz, um sich zu bewegen. Dieser Hund ist deshalb für die Haltung in einem Haus oder einer geräumigen Wohnung sicher besser geeignet, als für die Haltung in einer engen 1-Zimmer-Wohnung, in der er sich kaum bewegen und auf und ab laufen kann. Bei Mietwohnungen sollte vorab mit dem Vermieter und den Nachbarn abgeklärt werden, ob der Hundehaltung in der Mietwohnung etwas entgegensteht. Auch wenn in Deutschland die Hundehaltung in der Mietwohnung pauschal und ohne Betrachtung des Einzelfalls nicht pauschal verboten werden darf, ist eine vorherige Absprache vorzuziehen und für alle Beteiligten eine diplomatische Variante, die am wenigsten Streß verursacht.

Aber nicht nur die räumliche, sondern auch die zeitliche Komponente, sollte bei der Hovawart Anschaffung berücksichtigt werden. Wenn der Hovawart als Welpe Einzug hält in sein neues Heim, dann braucht der junge Hund besonders viel Zuwendung und Aufmerksamkeit. Ein Welpe ist natürlich noch nicht so selbständig und vernünftig wie die meisten ausgewachsenen Hunde. In diesem Punkt unterscheiden sich Menschenkinder und Hundekinder nur wenig. Deshalb ist es wichtig, dass der junge Hovawart bei seiner neuen Familie nicht oder nur kurze Zeit alleine gelassen wird. Eine ganztägige Berufstätigkeit außer Haus ist deshalb mit der Hovawart Anschaffung kaum in Einklang zu bringen, wenn es nicht mindestens ein Familienmitglied gibt, das bei dem Hovawart zuhause bleiben kann und sich um dessen Eingewöhnung kümmert. Bei einem guten Timing kann natürlich auch der Jahresurlaub für die Eingewöhnung des Hovawarts genutzt werden. Trotzdem sollte sichergestellt sein, dass der Hovawart auch bei Berufstätigkeit des Besitzers nicht zu lange allein und sich selbst überlassen bleibt.

Hovawart Welpen

by


Junge Hovawart Welpen erobern das Herz ihrer zukünftigen Besitzer im Sturm. Trotzdem sollte ein Hovawart Welpe nicht überstürzt angeschafft werden, nur weil der kleine Hund so niedlich ist.

Vielmehr ist sicherzustellen, daß der kleine Hovawart in ein welpengerechtes Zuhause übersiedelt. Hierzu gehört vor allem, daß sich die neuen Besitzer viel Zeit für das kleine Tier nehmen, damit die Eingewöhnung gut funktioniert. Außerdem ist ein Welpe noch nicht richtig stubenrein. Es muss also immer jemand im Haus sein, der mit dem Hund nach draußen geht, wenn dieser unruhig wird, weil er sein großes oder kleines Geschäft verrichten muss. Auch ist klar, dass eine Welpenblase noch nicht so gut trainiert ist, wie die eines ausgewachsenen Howawarts. Also sind auch eine gewisse Toleranz, Geduld und Putzmittel erforderlich, wenn es der Welpe nicht rechtzeitig bis vor die Tür schafft. Aber mit viel Lob und Konsequenz ist bisher noch so ziemlich jeder Welpe innerhalb der ersten Lebensmonate stubenrein geworden.

Hovawarte sind unter den Hunden eher Spätentwickler. Richtig erwachsen ist ein Hovawart mit circa drei Jahren. Dies ist ein Alter, in dem eine Verpaarung stattfinden kann. Die Hündin wird zweimal im Jahr läufig und kann in dieser Zeit von einem Rüden gedeckt werden. Die Trächtigkeit dauert gut zwei Monate.

Anders als beim Menschen sind Mehrlingsgeburten beim Hovawart keine Ausnahme, sondern die Regel. Bei einem Wurf kommen manchmal fünf bis acht, in einigen Fällen auch zehn oder elf Hovawart Welpen zur Welt. In der Regel findet die Geburt in einer Wurfkiste statt, die in einer ruhigen Ecke des Hauses untergebracht ist. Die Welpen sollten weitestgehend im Haus aufwachsen und von Anfang an Kontakt zum Menschen haben.

Am häufigsten werden schwarzmarkene Welpen geboren, sie machen ungefähr siebzig Prozent des Wurfes aus. Am zweithäufigsten mit etwa zwanzig Prozent sind blonde Hovawarte vertreten. Der schwarze Hovawart kommt mit zehn Prozent am seltensten vor. Innerhalb eines Wurfes kann die Verteilung der Fellfarben allerdings von dieser Verteilung abweichen, wenn bestimmte Erbfaktoren der Elterntiere dies bedingen.

So fühlt sich der Hovawart im Garten wohl

by


Manche Hovawarthalter sind gleichzeitig Besitzer eines Gartens. Damit sich der Vierbeiner im Garten wohlfühlt, sollten einige Dinge beherzigt werden. Denn schon bei Berücksichtigung einiger Kleinigkeiten ist es möglich, dem Hovawart einen hundegerechten Garten zu präsentieren, in dem sich Mensch und Hund gleichermaßen wohlfühlen.

Doch bei kritischer Betrachtung ist festzustellen: Ein Garten, der den Menschen gefällt, muss nicht unbedingt auch ein Garten sein, der für die Hundehaltung geeignet ist. Es gibt viele Merkmale, die einen Garten für den Hund ungeeignet erscheinen lassen.

Für den hundgerechten Garten sind höhere Zäune geeignet, die frei von Löchern sind. Auch kommen Gärten mit hohen und undurchlässigen Hecken als Begrenzung in Frage. Es ist sinnvoll, den Garten, in dem sich der Hovawart aufhält, klar nach außen abzugrenzen. Dies ist auch dann wichtig, wenn der Hund gut erzogen ist und nicht den Hang hat, sich vom Grundstück zu entfernen. Trotzdem verspüren fast alle Hovawarte naturgemäß den Wunsch, ihr Revier zu verteidigen. Und Haus und Garten werden als Revier betrachtet. Wenn nun von außen ein fremder Hund vorbeikommt, wird der Garten gegen diesen Hund verteidigt. Deshalb sollte der Zaun hoch genug sein, um nicht von einem „Eindringling“ übersprungen zu werden, der auf dem Gartengrundstück für Unruhe und vielleicht sogar eine Beißerei sorgt.

Weil die meisten Hovawartee gerne toben und sich in Sand und Gras wälzen, sollte in einem hovawartfreundlichen Garten hierfür ausreichend Gelegenheit vorhanden sein. Wichtig dabei ist, dass sich die Vierbeiner nach Herzenslust austoben können, ohne dass dabei eine Verletzungsgefahr, zum Beispiel durch achtlos liegengelassene Gartengeräte, besteht. Scharfe Gartenscheren, Hacke und Harke gehören nach Beendigung der Gartenarbeit nicht in den Hundegarten, sondern finden ihren Platz im Geräteschuppen, wo sie sicher verstaut sind.

Dornenpflanzen, wie Weißdorn oder Rosen, können ebenfalls zu Verletzungen beim Hovawart führen. Ebenso sollten Hundebesitzer in ihrem Garten auf Pflanzen verzichten, die zu Vergiftungen führen könnten, damit der Gartenspaß für Mensch und Hund nicht getrübt wird.

Wie wird der Hovawart stubenrein?

by


Ein Hovawart Welpe ist nicht von Anfang an stubenrein – dies muß sich ein angehender Hundehalter klar machen, wenn er über die Anschaffung eines noch jungen Hovawarts nachdenkt.

Wenn der Hovawart zu seinem neuen Besitzer und dessen Familie kommt, ist erst einmal alles neu für den kleinen Vierbeiner. Die Abgabe von Hovawart Welpen beginnt im Alter von mindestens neun Wochen oder später. Vorher sollten die jungen Hunde nicht vom Muttertier getrennt werden und durchlaufen eine für die spätere Entwicklung wichtige Prägephase.

Auch bei einem mittlerweile drei oder vier Monate alten Hovawart ist in den meisten Fällen die Beherrschung der Blasenfunktion noch nicht vollständig ausgeprägt. Ab einem Alter von ungefähr fünf Monaten sollte der Hovawart soweit sein, daß er die Funktion der Blase vollständig unter Kontrolle behalten kann. Aber genauso wie bei Menschenkindern, gibt es auch beim Hovawart Exemplare, die besonders früh oder besonders spät „trocken“ werden.

Kleine Missgeschicke sind auch bei längst stubenrein geglaubten Hovawarten keine Katastrophe. Sie passieren meistens dann, wenn der Hund aufgeregt ist.

Stubenreinheit kommt nicht von selbst zustande, sondern sollte konsequent trainiert werden. Wichtig ist, dass mit dem Hovawart nicht geschimpft wird, wenn er eine Pfütze oder einen Haufen in die Wohnung macht. Wenn der junge Hund dabei erwischt wird, wie er gerade seine Notdurft verrichtet, sollte er am Nacken gepackt und an die frische Luft gesetzt werden. Auch Hundemütter transportieren ihre Welpen, indem sie sie am Nacken packen. Deshalb ist diese Vorgehensweise für einen noch kleinen Hund durchaus nachvollziehbar. Dadurch, dass der junge Hund konsequent an eine Stelle gesetzt wird, die für die Abgabe von Urin und Kot geeignet ist, lernt er einen wichtigen Grundsatz: Die Wohnung ist nicht für sein großes oder kleines Geschäft geeignet.

Durch genaue Beobachtung des Hundeverhaltens lassen sich manche Verunreinigungen der Wohnung im Vorwege vermeiden. Auch wenn der Hovawart noch nicht komplett stubenrein ist, zeigt er durch unruhiges hin- und her rennen vor der Ausgangstür an, dass er sein Geschäft verrichten muss.

Hovawart sicher im Auto transportieren

by


Weil viele Halter von Hovawarten ein Auto besitzen, stellt sich häufig die Frage, wie der Hovawart sicher im Auto transportiert werden kann.

Hundebesitzer, die einen Kombi mit großzügigem Kofferraum nutzen, sind bei der Beförderung ihrer vierbeinigen Haustiere in einer vorteilhaften Situation. Ein Trennnetz oder Hundegitter kann zwischen Kofferraum und Rücksitzreihe angebracht werden und so den Hund schützen. Selbst bei einer Vollbremsung kann der Hovawart dann nicht durch die Windschutzscheibe geschleudert werden und ist sicher im Kofferraum untergebracht. Trotzdem bleibt dem Hund ausreichend Platz erhalten, um sich zu bewegen und vielleicht sogar aus dem Fenster zu schauen und die Ausfahrt zu genießen, die Abwechslung in den Hundealltag bringt.

Eine weitere Möglichkeit für die Unterbringung im Auto ist eine Hundetransportbox, die es in unterschiedlichen Abmessungen gibt. Hier ist es wichtig, dass die Box für den Hovawart groß genug ausgewählt wird, damit der Hund keine Platzangst darin bekommt. Hochwertige Hundeboxen sind in der Regel teurer als ein Hundegitter oder ein Trennnetz für das Auto. Dafür haben sie aber den Vorteil, dass sie in unterschiedlichen Autos genutzt werden können, während die meisten Trennnetze oder Hundegitter für eine bestimmte Automarke bestimmt sind und fest am Fahrzeug angebracht werden. Manchmal ist es auch möglich, die Hundebox bei einer Flugreise zu nutzen, wenn der Hund per Flugzeug mit in den Urlaub genommen werden soll.

Der Sicherheitsgurt für Hunde stellt eine weitere und eher kostengünstige Alternative dar, um den Hovawart sicher im Auto zu transportieren. Ein auf der Rücksitzbank angeschnallter Hund kann nicht im Auto hin und her laufen und den Fahrer dadurch ablenken. Es bietet sich an, den Sicherheitsgurt in Verbindung mit einem Hundegeschirr zu nutzen, damit die entstehende Zugkraft im Falle einer Vollbremsung möglichst gleichmäßig verteilt wird. Damit es der Hovawart bequemer hat und möglichst wenig Hundehaare auf die Sitzbank gelangen, kommt eine Hundedecke in Frage.

Hovawart und Hundesport

by


Der Hovawart ist ein ausdauernder und kräftiger Hund, der Bewegung braucht. Hierzu bietet der Hundesport viele Gelegenheiten.

Dabei müssen Hovawartbesitzer nicht unbedingt einem Verein beitreten, wenn sich der Hovawart sportlich betätigen soll. Neben ausgedehnten Spaziergängen kann sich der Hund auch sportlich betätigen, indem er angeleint neben dem Fahrrad herläuft. Dies erfordert natürlich einige Übung, denn das Laufen neben dem Fahrrad ist für den Hund nicht einfach, wenn er durch Spaziergänger oder überholende Autos abgelenkt wird. Grundgehorsam sollte bereits vorhanden sein, bevor das Training mit dem Drahtesel beginnt. Zunächst sollte auf einer abgelegenen Strecke geübt werden, bis sich der Hovawart an die Art der Fortbewegung gewöhnt hat. Aber auch für den Hundebesitzer ist es ungewohnt, wenn er nicht nur sich selbst und das Fahrrad, sondern auch einen flinken Hund koordinieren muss. Vollbremsungen oder ruckartige Richtungswechsel sollten auf dem Fahrrad unbedingt vermieden werden, um den Hund nicht aus dem Tritt zu bringen und einen Sturz des Hundehalters vom Fahrrad zu vermeiden. Nach einiger Übung trauen sich dann die Radfahrer nebst Hund auch auf belebtere Strecken. Bevor das Zusammenspiel zwischen Hovawart und Hundehalter nicht hundertprozentig klappt, sollte weiter auf Feldwegen oder wenig befahrenen Radwegen geübt werden. Könner unter den Radfahrer-Hunde-Teams trauen sich sogar in die Stadt, wo der Hund auch im Straßenverkehr nicht aus der Ruhe zu bringen ist. Aber bis dahin ist es für Anfänger meist ein weiter Weg.

Wenn sich einige Hovawartbesitzer nicht mit dem Gedanken anfreunden können, mit ihrem Vierbeiner eine Radtour zu machen, dann gibt es noch die Fährtenarbeit, bei der sich der Hund sportlich betätigt, indem er eine vorher ausgelegte Fährte mit seiner feinen Nase verfolgt.

Für besonders ballverrückte und apportierfreudige Hovawarte kommt Flyball in Frage. Dabei kann sich der Hovawart austoben und Schnelligkeit und Geschicklichkeit beim Fangen des Balls trainieren. Hundefrisbee kann ebenfalls für sprungfreudige Hunde, die gerne apportieren, als sportliche Betätigung in Frage kommen.

Verträglicher Hovawart

by


Der Hovawart ist im allgemeinen ein sehr verträglicher Hund. Seine Verträglichkeit ist sicher einer von vielen Gründen, die ihn als Familienhund so beliebt macht.

Damit sich die Verträglichkeit gegenüber Kindern und Haustieren optimal entwickeln kann, sollte bereits der Welpe an das Familienleben gewöhnt werden. Für die Entwicklung des Hovawart Welpen ist es wichtig, dass die kleinen Hunde nicht fernab von Menschen in einem Zwinger aufwachsen. Der soziale Kontakt zu seinen Wurfgeschwistern ist natürlich wichtig, damit der Hovawart den Umgang mit Hunden lernt. Aber ebenso wichtig ist der Kontakt zu Menschen, die der kleine Hovawart von Anfang an als zu seinem Hundeleben dazugehörig kennenlernen sollte. So wird im Normalfall sichergestellt, dass der Hovawart zutraulich ist und sich der Umzug vom Züchter zum neuen Besitzer reibungslos gestaltet.

Weil der Hovawart manchmal ungestüm ist und gerne tobt, sollte er nicht ohne Aufsicht bleiben, wenn kleinere Kinder in der Nähe sind. Denn im Eifer des Spiels kann es schon einmal vorkommen, dass der große und schnelle Hund etwas grobmotorisch ist und seine eigenen Kräfte falsch einschätzt. Gerade bei jungen Hunden kann dies zu einem Chaos führen, das nachfolgende Aufräumaktionen notwendig macht. Andererseits ist ein fröhlich tobender Hund auch ein zufriedener und lebensfroher Hund. Hundebesitzer sollten diese kleinen Ausbrüche, die bei manchem Hovawart hin und wieder vorkommen, mit Gelassenheit betrachten. In ruhigen Momenten, die eher die Regel als die Ausnahme sind, ist der Hovawart ein entspannter Hausgenosse. Der Hund begrüßt seine menschlichen Rudelmitglieder freudig, sobald sie das Haus betreten.

Im Umgang mit anderen Haustieren kommt es darauf an, dass der Hovawart diese als Rudelmitglieder anerkennt. Rudelmitglieder fressen sich nicht gegenseitig auf. Deshalb sind viele Hovawarte gegenüber den meisten Haustieren äußerst verträglich, wenn ihnen die tierischen Mitbewohner entsprechend präsentiert werden.

Tierarztbesuch mit dem Hovawart

by


Ein Tierarztbesuch mit dem Hovawart kann sehr schnell fällig werden, wenn der Hund plötzlich erkrankt. Aber auch lange geplante Routinebesuche beim Arzt für Tiere kommen für Hovawartbesitzer und Hovawart öfter vor.

Nicht jeder Hovawart ist begeistert, wenn er die Tierarztpraxis aufsuchen soll. Doch kein verantwortungsvoller Hundehalter kann seinem Vierbeiner diesen Gang ersparen. Denn auch ein gesunder Hovawart sollte jährlich geimpft werden und die Impfung findet nun einmal in der Tierarztpraxis statt.

Es gibt einige Möglichkeiten für den Hundebesitzer, um den Tierarztbesuch mit dem Hovawart möglichst stressfrei für Mensch und Tier zu gestalten. Am einfachsten ist es, wenn der Hund keinerlei schlechte Erfahrungen in der Tierarztpraxis gemacht hat und vielleicht nur durch die fremden Gerüche verunsichert ist. Dann hilft es oft, wenn vor dem Tierarztbesuch ein langer Spaziergang gemacht wird, auf dem sich der Hund austoben kann und zu müde ist, um im Sprechzimmer nervös zu werden. Ein müder und ausgepowerter Hund wird sich eher ruhig ins Wartezimmer legen und auf die Dinge warten, die da kommen werden, als ein unausgetobter, zappeliger Hund. Hunde, die beispielsweise eine Operation in der Tierarztpraxis hinter sich haben oder eine schmerzhafte Behandlung einer Verletzung, sind nicht so leicht zu beruhigen. Hier ist es nötig, dass das ängstliche Verhalten des Hundes nicht auch noch unbewusst vom Hundehalter verstärkt wird. Der Hund sollte gelobt werden, sobald er ruhig und entspannt ist. Bei unerwünschtem / ängstlichem Verhalten sollte er nicht übermäßig beachtet oder mit Leckerlis getröstet werden. Dadurch wird dem Hovawart vermittelt, dass auf mutiges Verhalten eine von ihm erwünschte Reaktion des Menschen erfolgt und ängstliches Verhalten sich nicht lohnt. Ebenso sollte der Hund gelobt werden, wenn er den Tierarztbesuch überstanden hat und sich die ganze Zeit über gut benommen hat.

Spaziergang mit dem Hovawart

by


Bei der Hundeerziehung ist die Leinenführigkeit beim Spaziergang immer wieder ein Thema, denn nicht jeder Hund geht ordentlich an der Leine. Besonders größere Hund, wie der Hovawart, können den Spaziergang für Mensch und Hund zu einem Kraftakt machen, wenn es mit der Leinenführigkeit nicht klappt und der Hovawart kräftig und ausgewachsen ist.

Damit der Hovawart lernt, was bei ihm im Zusammenhang mit einem Spaziergang an der Hundeleine erwartet wird, sollte der Hund möglichst früh an diese Situation gewöhnt werden. Im jungen Lebensalter von nur einigen Wochen, sind Hovawartwelpen noch nicht fit genug, um längere Spaziergänge an der Leine zu unternehmen. Erst nach und nach, im Alter von mehreren Monaten, kann der Hovawart längere Fußmärsche machen. Knochen und Gelenke eines Welpen vertragen die monotonen Bewegungen eines Spazierganges noch nicht so gut, weil der Hund noch nicht voll ausgewachsen ist. Pro Lebensmonat sollte einem Hund nicht mehr als fünf Minuten Spaziergang zugemutet werden, damit das Tier körperlich nicht überanstrengt wird. Ein Hovawart, der ein halbes Jahr alt ist, kann demzufolge einen halbstündigen Spaziergang in der Regel ohne besondere Anstrengungen bewältigen. Das Laufen an der Leine sollte dabei spielerisch geübt werden, damit sich der Hovawart daran möglichst schon in jungen Jahren gewöhnt. Denn nichts ist für einen Hovawarthalter stressiger, als ein Hund, der an der Leine zerrt und unruhig nach rechts und links zieht, ohne auf Kommandos seiner menschlichen Bezugsperson zu reagieren.

Positive Verstärkung in der Hundeerziehung kann in der Regel gute Ergebnisse erzielen. Bei Hunden ist es nicht anders als beim Menschen. Durch konsequente Belohnung bei erwünschtem Verhalten lernt der Hovawart schnell, dass das Laufen bei locker durchhängender Leine Vorteile mit sich bringt. Dabei kann die Belohnung aus einem dicken Lob oder mit dem Füttern von kleinen Rationen des Lieblingsfutters bestehen. Wichtig ist, dass sich Mensch und Hund wohl fühlen und eine gemeinsame Basis für erholsame Spaziergänge finden.

Hundehaftpflichtversicherung für Hovawarthalter

by


Viele Hovawarthalter entschließen sich, im Zusammenhang mit ihrem Vierbeiner eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abzuschließen. Einen Hovawart zu besitzen bedeutet auch, für das Tier die Verantwortung zu übernehmen – und diese Verantwortung für ein Haustier kann viele Facetten besitzen.

Die Haltung eines Hovawarts beinhaltet nicht nur, dass der Hund gefüttert und getränkt wird. Spaziergänge und Tierarztbesuche gehören auch zu den Aufgaben des Hundebesitzers. Doch wenn ein Hovawart, genauso wie jeder andere Hund auch, mit fremden Menschen und Artgenossen in Berührung kommt, gibt es ein Potential für Unfälle und bestimmte Missgeschicke, die viele Hundehalter gerne absichern möchten mittels einer Hundehaftpflichtversicherung.

Mögliche Schäden, für die die Hundehaftpflichtversicherung aufkommt, können Vermögensschäden, Sachschäden oder Personenschäden sein. Viele Hundehalter, die einen Hovawart besitzen, schätzen den liebenswürdigen Charakter ihres Hundes. Trotzdem kann auch ein völlig gutmütiger Hund einen Schaden verursachen, mit dem niemand rechnet. Es gibt Situationen, die schwer vorauszusehen sind. Beispielsweise kann sich ein noch junger und ungestümer Hovawart von der Leine losreißen und einer Katze hinterherlaufen, die sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet. Ein vorbeifahrendes Auto bremst deshalb scharf und fährt beim Ausweismanöver einen Radfahrer an. Der Radfahrer verletzt sich leicht beim Sturz und das Auto hat mehrere Kratzer. In einer solchen Situation, die eher noch harmlos erscheint, ist der Hundebesitzer mit einer Haftpflichtversicherung auf der sicheren Seite. Denn bei einer Schuld oder Mitschuld an einem Schaden, der vom Hund verursacht wurde, kann der Hundebesitzer auch finanziell in Anspruch genommen werden.

In manchen Bundesländern und für bestimmte Hunderassen ist die Hundehaftpflichtversicherung bereits zwingend vorgeschrieben. Weil der Hovawart nicht zu den sogenannten gefährlichen Hunden / Kampfhunden zählt, bekommen Hovawart Halter vergleichsweise günstige Konditionen bei manchen Versicherungsgesellschaften angeboten.

Hovawart in der Welpenschule

by


Beim Besuch einer Welpenschule hat der junge Hovawart zu gleichaltrigen Hunden Kontakt und macht erste Lernerfahrungen. Für die Entwicklung des Vierbeiners ist dies vorteilhaft. Er lernt in der Welpenschule spielerisch viel Nützliches und hat Spaß beim Herumtollen mit anderen Welpen.

Ein Welpe sollte nicht unmittelbar nach der Ankunft bei seiner neuen Familie in der Welpenschule den Unterricht beginnen. Eine Eingewöhnungsphase zuhause ist wichtig, damit der kleine Hovawart die neuen Eindrücke verarbeiten kann und Selbstvertrauen entwickelt.

Bevor der Welpe mit der Welpenschule starten kann, ist in der Regel ein Besuch beim Tierarzt erforderlich. Der junge Hovawart wird dort auf ansteckende Krankheiten untersucht. Dies ist wichtig, damit sich die kleinen Hunde in der Welpengruppe nicht gegenseitig mit Krankheitserregern infizieren. In diesem Zusammenhang wird auch der Impfstatus überprüft und, wenn erforderlich, eine Wurmkur verordnet.

Beim ersten Besuch in der Welpenschule sind manche Welpen noch ängstlich. Dies legt sich jedoch erfahrungsgemäß schnell, wenn der Hovawart in einer solchen Situation abgelenkt wird und nach der Bewältigung von Aufgaben ein Lob und ein Hundeleckerli als Motivationsverstärkung erhält.

In einer Welpengruppe mit unterschiedlichen Hunderassen kommt dem Hovawartwelpen seine Körpergröße zugute. Ein kräftiger Hovawart Welpe wird nicht so schnell umgerannt wie ein schmächtiger Dackel, Pudel oder Chihuahua. Sozialverhalten gegenüber stärkeren und schwächeren Artgenossen wird in der Welpenschule spielerisch trainiert. Viele Situationen ergeben sich ganz von selbst, wenn gleich mehrere Welpen bei Spaß und Spiel aufeinandertreffen. Der junge Hund lernt erste Kommandos wie Platz oder Sitz kennen. Auch wenn bei einem Welpen die Übungen noch nicht so ernsthaft durchgeführt werden wie bei älteren Hunden, wird der erste Grundstein für einen gut erzogenen Hund schon während der ersten Lebensmonate gelegt. Hundebesitzer schätzen die Welpenschule, weil sie dort grundlegende Erziehungstipps erhalten und sich mit anderen Welpenbesitzern austauschen können.

Hovawart Eingewöhnung

by


Wenn ein Hovawart ins Haus kommt, sollte eine Eingewöhnung des Hundes selbstverständlich sein, bei der sich die neuen Besitzer viel Zeit für den Hund nehmen.

Gerade ein junger Hovawart braucht viel Zuwendung. Wenn das Tier beim Züchter abgeholt wird, kann dieser Hinweise auf Besonderheiten des Hundes oder dessen besondere Vorlieben geben. Bei einem eher zurückhaltenden und vorsichtigen jungen Hund kann die Eingewöhnung länger dauern. Bei einem jungen Hovawart vom Typ Draufgänger ist der Umzug zu seiner neuen Familie ein spannendes Abenteuer, das souverän gemeistert wird.

Um die Hovawart Eingewöhnung zu erleichtern, geben die meisten Hovawart-Züchter dem Welpen ein Tuch mit dem Geruch der Hovawartmutter mit. Der Welpe behält dann den vertrauten Geruch noch einige Zeit in der Nase. Das Tuch mit dem Geruch der Hundemutter kann dann in den Schlafkorb des Welpen gepackt werden, damit dieser mit dem vertrauten Geruch in der Nase besser einschlafen kann. Einige Hovawartwelpen, die erst kürzlich bei ihrer neuen Familie eingezogen sind, suchen sich einen Schlafplatz ganz in der Nähe von Herrchen und Frauchen. Da kann es auch schon mal vorkommen, daß der noch kleine Hund unters Bett krabbelt und dort – wie in einer Höhle, und in sicherer  Nähe von Herrchen und Frauchen – die Nacht durchschläft.

Tagsüber hat der Welpe meistens keine Zeit, um Heimweh zu entwickeln. Denn es gibt viel Neues zu entdecken. Wichtig dabei ist, dass der Hovawart Welpe einen festen Rückzugsort hat, zum Beispiel seinen Hundekorb. Dort kann er sich ausruhen, wenn die Entdeckungstouren im neuen Zuhause durch eine Pause unterbrochen werden sollen.

Weil der neu zugezogene Hovawart, wenn es sich um einen Welpen handelt, in den ersten Wochen noch nicht stubenrein ist, wird die Anwesenheit eines Menschen benötigt, der in kürzeren zeitlichen Abständen mit dem kleinen Hund vor die Tür geht.

Falls sich im Haushalt Kinder oder andere Haustiere befinden, sollten diese nur in Gegenwart von Erwachsenen mit dem jungen Hund vertraut gemacht werden. Der Erwachsene kann im Falle von Rangkämpfen oder Raufereien rechtzeitig eingreifen und für ein friedliches Kennenlernen sorgen.

Der Hovawart als Familienhund

by


Der Hund Hovawart wird gemäß FCI eigentlich den Gebrauchshunden zugeordnet. Dabei handelt es sich um einen alltagstauglichen Familienhund, der nicht nur für Arbeiten als Schutzhund oder Rettungshund herangezogen werden sollte.

Beim Hovawart gibt es drei unterschiedliche Farbvarianten: Den schwarzen, den blonden, und den schwarzmarkenen Hovawart. Dabei ist der schwarzmarkene Hovawart die am häufigsten vorkommende Farbvariante. Vom Aussehen her ähnelt der schwarze Hovawart den schwarzen Flat Coated Retrievern und der blonde Hovawart den hellen Golden Retrievern. Verwechselungen – besonders bei wenig hundeerfahrenen Personen, kommen deshalb häufig vor. Der Hovawartrüde kann eine Wristhöhe von bis zu siebzig Zentimetern erreichen und hat eine Gewicht von circa vierzig Kilogramm. Die Hovawarthündin wird nicht ganz so groß und schwer wie der Rüde. Sie erreicht eine Wristhöhe von bis zu fünfundsechzig Zentimetern und ein Gewicht von circa dreißig Kilogramm. Diese Angaben lassen schon erahnen, daß es sich beim Hovawart um einen kräftigen Hund handelt, der eine konsequente Erziehung braucht, damit er mit seinem Besitzer nicht macht, was er will.

Vom Wesen her ist der Hovawart gutmütig und treu ergeben gegenüber seiner Menschenfamilie. Das heißt aber nicht, dass ein Hovawart nicht seinen eigenen Kopf hat – der Hovawart kann manchmal auch sehr stur sein. Er ist wachsam gegenüber Fremden, die sich dem Haus, seinem Revier, nähern und zeigt dies oft mit lautem Bellen an. Der Name des Hovawarts ist auf den Begriff des Hofwächters zurückzuführen, der Haus und Hof beschützt. Als eigenständige Rasse ist der Hund Hovawart anerkannt. Die Hunderasse ist zurückzuführen auf mittelalterliche Bauernhunde, die damals den Hof beschützten. Durch Kreuzungen von mutmaßlichen Restbeständen dieser Hunde mit Deutschem Schäferhund, Leonberger, Kuvasc und Neufundländer entstand schließlich der Hovawart wie man ihn heute kennt und schätzt.